Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren

Referenz- und Spannsysteme

Fertigungsprozesse optimieren - Kosten reduzieren!

Spannsystem 9000 von Carl Hirschmann
Mit mo­der­nen, fle­xi­blen Spann­sys­te­men stei­gern Sie die Pro­duk­ti­vi­tät Ih­rer Ma­schi­nen deut­lich. Ge­rin­ge­re Kos­ten und ei­ne Ver­bes­se­rung der Ter­min­treue ver­bes­sern Ih­re Po­si­ti­on am Markt.

Durch­gän­gi­ge Lö­sun­gen mit in­tel­li­gen­ten, mo­du­la­ren Fi­xier­sys­te­men be­inhal­ten auch Vor­ein­stell­plät­ze, die das Rüs­ten, Mes­sen und Vor­ein­stel­len auf der Ma­schi­ne auf ein Mi­ni­mum re­du­zie­ren.

Vor­tei­le der Carl Hirschmann Spann­sys­te­me

  • Ma­xi­mie­rung der Pro­duk­ti­vi­tät durch bes­se­re Ma­schi­nen­aus­las­tung
  • Enor­me Rüst­zeitsen­kung, da­durch Er­hö­hung des Ge­winns durch Ver­mei­dung von Still­stands­zei­ten
  • Stei­ge­rung der Fle­xi­bi­li­tät
  • Haupt­zeit­par­al­le­les Rüs­ten und Vor­ein­stel­len der Werk­stü­cke
  • Kei­ne Ad­di­ti­on der To­le­ran­zen durch Auf-, Ab- und Um­span­nen
Seit mehr als 60 Jah­ren ent­wi­ckeln und pro­du­zie­ren wir in­no­va­ti­ve, pra­xis­ori­en­tier­te und hoch­prä­zi­se Pro­duk­te rund um die Spann­tech­nik (Re­fe­renz­sys­te­me, Spann­sys­te­me, Fi­xier­sys­te­me) für Drah­tero­dier­ma­schi­nen, Senk­ero­si­ons­ma­schi­nen, Zer­spa­nungs­ma­schi­nen und für die Mi­kro­tech­nik.

Die perfekte Lösung: Carl Hirschmann Spannsysteme

Umfangreiche Produktpalette für Senkerodiermaschinen


Mit dem Spannsystem 5000, dem Palettiersystem 8000 und dem Nullpunktspannsystem 9000 bietet Carl Hirschmann eine umfangreiches Angebot an Spannsystemen für Senkerodiermaschinen und die spanende Bearbeitung.

Übersicht: Carl Hirschmann Spannsysteme und ihre Anwendungsbereiche
Senkerosion

Spannsystem 4000 für Drahterodiermaschinen


Für Drahterodiermaschinen / Schneiderosion bietet das Spannsystem 4000 je nach Größe und Gewicht der Werkstücke zwei unterschiedliche Möglichkeiten der Werkstückspannung: Ein Rahmen / Leistensystem für Werkstücke bis über 150 kg und ein Palettensystem für Werkstücke bis 30 kg. Die Paletten können mit Handlinggeräten und Robotern automatisch gewechselt werden. 

Übersicht: Carl Hirschmann Spannsysteme und ihre Anwendungsbereiche
AW_SYS4000_Drahterosion

Mikrotechnik


Speziell für die höchstpräzise Kleinteilefertigung haben wir das Referenzsystem µ-PrisFix nano entwickelt. Die Wechselgenauigkeit (Maschine zu Maschine) von <= 0,5 µm gewährleistet stabile und reproduzierbare Fertigungsprozesse in enormer Präzision. 

Übersicht: Carl Hirschmann Spannsysteme und ihre Anwendungsbereiche

Messtechnik


Für den Einsatz in Messmaschinen eignen sich das Spannsystem 5000 und µPrisFix nano.

Diese Systeme werden für das wiederholgenaue und schnelle Spannen von palettierten Messvorrichtungen oder Werkstücken eingesetzt. Rüstzeiten werden reduziert. Flexible, präzise Spannmöglichkeiten und durchgängige Bearbeitung über unterschiedliche Fertigungsverfahren.

Übersicht: Carl Hirschmann Spannsysteme und ihre Anwendungsbereiche

AW_Messtechnik

HSC-Fräsen


Für den Einsatz in HSC-Fräsmaschinen eignen sich die Spannsysteme 5000, 8000 und 9000.

Palettierte Werkstücke, Elektroden oder Vorrichtungen in unterschiedlichsten Abmessungen und Genauigkeitsanforderungen werden präzise und wiederholgenau gespannt. Rüstzeiten werden reduziert. Der durchgängige, flexible Einsatz über mehrere Fertigungsverfahren ist gewährleistet.

Übersicht: Carl hirschmann Spannsysteme und ihre Anwendungsbereiche

AWB_SYS9000_Fraesen

Laser


Für den Einsatz in Lasermaschinen eignen sich das Spannsystem 5000 und µPrisFix nano.

Palettierte Werkstücke oder Vorrichtungen in unterschiedlichsten Abmessungen und Genauigkeitsanforderungen werden präzise und wiederholgenau gespannt. So werden Rüstzeiten reduziert. Der durchgängige, flexible Einsatz über mehrere Fertigungsverfahren ist gewährleistet.

Übersicht: Carl Hischmann Spannsysteme und ihre Anwendungsbereiche

AW_Laser
Detailaufnahme eines Spannsystems 4000 von Carl Hirschmann

Beispielrechnung: Amortisationszeit 7 Monate

Umrüsten ohne Carl Hirschmann Spannsystem Umrüsten mit Carl Hirschmann Spannsystem
1. Bearbeitetes Werkstück entfernen 1. Spannfutter lösen, Halter und Werkstück entnehmen
2. Maschinentisch reinigen 2. Voreingestelltes Werkstück mit Halter einlegen und spannen
3. Neues Werkstück auflegen 3. Startpunkt / Referenzpunkt anfahren
4. Geeignetes Befestigungsmaterial suchen
5. Werkstück mit Spannpratzen auf Maschinentisch befestigen oder im Schraubstock/Vorrichtung spannen.
6. Werkstück mit Hilfe der Maschine ausrichten (kostet am meisten Zeit)
7. Startpunkt / Referenzpunkt anfahren
Start nach ca. 20 - 25 Minuten Start nach ca. 2 Minuten

Einsparpotential bei 2 Vorrichtungswechseln pro Tag / Maschine

  • 2 x 20 Minuten = 40 Minuten pro Arbeitstag
  • Bei 220 Arbeitstagen pro Jahr 8.800 Minuten = ca. 146 Stunden
  • 146 Stunden x Stundensatz 60 Euro = 8.760 Euro pro Jahr
  • Amortisationszeit bei einer Investition von 5.000 Euro (4-fach Spannpalette mit 4 Paletten 380 x 380 mm) ~ 7 Monate

Unsere Produkte: Spannsysteme für alle Anforderungen

Spannsystem 4000 für Drahterodiermaschinen


Erhöhen Sie die Laufzeiten Ihrer Drahterodiermaschine. Das modulare Spannsystem 4000 bietet Lösungen für das Spannen jeder Werkstückform und -größe. Ob Einzelteilspannung, Mehrfachspannung mit standardisierten Spannelementen oder kundenspezifische Sonderlösungen: Unsere qualifizierten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Konstruktion, Produktion und Vertrieb finden zusammen mit Ihnen die optimale Lösung für Ihre Spannaufgaben.

Zum Spannsystem 4000 
AWB_SYS4000_Drahterosion

System 5000 für Senkerodier- und zerspanende Bearbeitungsmaschinen


Die durchgängige Bearbeitung von Elektroden und Werkstücken bis 100 KG ermöglicht das flexible Spannsystem 5000. Ob direkt auf der Palette bzw. im Elektrodenhalter befestigt oder in palettierten Vorrichtungen: Der präzise und schnelle Wechsel zwischen unterschiedlichsten Maschinen und Fertigungsverfahren ist gewährleistet. So erhöhen Sie die Laufzeiten Ihrer Senkerodier- oder sonstigen zerspanenden Bearbeitungsmaschinen.

Zum Spannsystem 5000
AWB_SYS5000_Senkerosion

System 8000 für Senkerodier-, HSC-Fräs-, Bohr-, Flachschleif-, Koordinatenschleif-, und Messmaschinen


Das Spannsystem 8000 bietet flexible Lösungen für durchgängige Bearbeitung von Werkstücken bis 300 KG. Ob direkt auf der Palette oder in palettierten Schaubstöcken oder Vorrichtungen gespannt: Der präzise und schnelle Wechsel zwischen unterschiedlichsten Maschinen und Fertigungsverfahren ist gewährleistet.

Mit dem System 8000 erhöhen Sie die Laufzeiten Ihrer Senkerodier- HSC-Fräs-, Bohr-, Flachschleif-, Koordinatenschleif- und Messmaschinen.

Zum Spannsystem 8000 
AWB_SYS8000_Fraesmaschine

System 9000: Nullpunktspannsystem für Bearbeitungszentren


Erhöhen Sie die Laufzeiten Ihrer Bearbeitungszentren und Fräsmaschinen. Das flexible Nullpunktspannsystem 9000 bietet Lösungen für die Reduzierung von Rüstzeiten. Ob direkt auf der Palette oder in palettierten Schraubstöcken oder Vorrichtungen gespannt: Das präzise und schnelle Umrüsten Ihrer Maschinen ermöglicht absolute Flexibilität in Ihrer Fertigungsplanung. Unsere qualifizierten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Konstruktion, Produktion und Vertrieb finden zusammen mit Ihnen die optimale Lösung für Ihre Spannaufgaben.

Zum Spannsystem 9000
AWB_SYS9000_Fraesen2

System µ-PrisFix-Nano


µ-PrisFix-Nano ist ein höchstpräzises Miniatur-Nullpunktspannsystem für Mikrobearbeitung. Ob beim Zerspanen, Erodieren, Messen oder bei der Laserbearbeitung: Überall wo höchste Wechselgenauigkeiten (<0,5 µm) gefordert sind kommt dieses System zum Einsatz. Unsere qualifizierten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Konstruktion, Produktion und Vertrieb finden zusammen mit Ihnen die optimale Lösung für Ihre Spannaufgaben.

Zum Spannsystem µ-PrisFix-Nano 
AWB_SYS5000_Mikrotechnik
Die individuelle Beratung ist für Carl Hirschmann selbstverständlich.

Individuelles Angebot

Spannsysteme sind komplexe Lösungen, die optimal auf Ihre Anforderungen abgestimmt sein müssen.

Unsere Experten unterstützen Sie nicht nur bei der Produktauswahl. Gemeinsam mit unseren anspruchsvollen Kunden entwickeln wir individuelle Lösungen die sich perfekt an Ihrem Bedarf orientieren und auf Ihren Maschinenpark abgestimmt sind.

Setzen Sie auf unsere Erfahrung: Seit mehr als 50 Jahren entwickeln und fertigen wir Referenzsysteme, Spannsysteme und Fixiersysteme. 

Kombination Spannsystem und Rundteiltische

Die in unserem Haus gefertigten ein- und mehrachsigen Rundteiltische sind optimal auf das Spannsystem 5000, das Nullpunktspannsystem 9000 und das Spannsytem µ-Prisfix abgestimmt. Gemeinsam mit Ihnen klären unsere Spezialisten Ihre Anforderungen an die Rundteilachsen und erstellen Ihnen gerne hierzu ein individuelles Angebot.

Fertigung in unserem zertifizierten Werk in Deutschland

Die Fertigung erfolgt bei uns im Werk in Fluorn-Winzeln (Baden-Württemberg) nach den Qualitätsnormen ISO 9001 und EN91000.


Interesse?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Nutzen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular.

Kontaktformular
Technische Hinweise zu Carl Hirschmann Spannsystemen

​Genauigkeit der Carl Hirschmann-Referenzsysteme

(Spannsysteme 4000 – 5000 – 8000 – 9000)

Es gibt Begriffe in denen der Anwender des Spannsystems immer konfrontiert wird.
Diese Begriffe werden sehr oft falsch verstanden und verwendet:
An allen Spanner, Elektrodenhaltern, Paletten, usw. ist eine der Zentriernasen bzw. eine der Zentriernuten mit einem Referenzpunkt oder einer Referenzmarke gekennzeichnet. Dieser Referenzpunkt sagt nichts über die Genauigkeit des Spannsystems aus. Er dient lediglich der Erinnerung des Anwenders, aus welcher Stellung er den Halter dem Spanner entnommen hat, um ihn in derselben Stellung (Referenzpunkt auf Referenzpunkt) wieder zu fixieren bzw. zu spannen. Es dient also der Wiederholgenauigkeit.
Die Positionier– bzw. die Wiederholgenauigkeit, auch Reproduzierbarkeit genannt, ist die Genauigkeit, innerhalb der ein beliebiger Halter wiederholt in der gleichen Stellung, also Referenzpunkt auf Referenzpunkt, in dem selben Spanner gespannt wird.

Gemessen wird die Wiederholgenauigkeit max. 100mm unter bzw. über der Werkzeugtrennebene, also 100mm in Verlängerung der Z-Achse.
  • Wiederholgenauigkeit Spannsystemen 4000, 5000, 8000:           
    <0,002mm = <2µm
  • Wiederholgenauigkeit Spannsystemen 9000:                             
    <0,005mm = <5µm
Die Umschlaggenauigkeit ist die Genauigkeit, innerhalb der sich die Achslage des Halters zum Spanner, beim Umsetzen des Halters oder der Palette im Zentrierprisma (um 90°, 180° oder 270°) verändert.
Gemessen wird die Umschlaggenauigkeit wie unter Punkt 2.

Bei den Spannsystemen 4000, 5000, 8000 beträgt die Umschlaggenauigkeit >0,004mm = >4µm. Zu beachten ist hierbei, dass sich der Achsversatz bei zweiteiligem Haltern, wie z. B. bei Spannzangenhalter, um den Achsfehler des Spannkonus zum Zentrierprisma plus den Rundlauffehler der Spannzange erhöht.
Die Wechselgenauigkeit ist die Genauigkeit, innerhalb der ein Halter, Referenzpunkt auf Referenzpunkt, von einem zu einem anderen Spanner gewechselt wird. Gemessen wird die Wechselgenauigkeit wie unter Punkt 2.

Bei den Spannsystemen 4000, 5000, 8000 addiert sich beim Wechsel eines Halters von einem zum zweiten Spanner die Positionier- bzw. Wiederholgenauigkeit von >0,002mm = >2µm plus die Umschlaggenauigkeit von >0,004mm = >4µm, ergibt somit ein Wechselgenauigkeit von >0,006mm = >6µm.

Beim Wechsel des Halters auf mehrere Spanner kann sich die Wechselgenauigkeit auf bis >0,012mm = >12µm erhöhen. Bei Zwischenschaltung einer Messmaschine reduziert sich dieser Wert wieder auf >0,006mm = >6µm.
Nach oben