Das Spann­sys­tem 5000 ist ein hoch­prä­zi­ses und uni­ver­sel­les Werk­stück-Pa­let­tier­sys­tem. Es ist auf al­len span­ab­he­ben­den Werk­zeug­ma­schi­nen wie. HSC-Ma­schi­nen und Be­ar­bei­tungs­zen­tren ein­setz­bar.
SYS5000Uebersicht

Merk­ma­le

  •  <=0,002 mm Wie­der­hol­ge­nau­ig­keit
  •  bis 100 kg Elek­tro­den-/Werk­stück­ge­wicht
  • rost­ge­schützt
  • ma­nu­ell und au­to­ma­tisch wech­sel­bar

    Spann­zap­fen­aus­wahl

    ​Für die Pa­let­ten und Hal­ter ste­hen zwei Spann­zap­fen­ty­pen zur Aus­wahl:

    Spann­zap­fen H5.611

    Kur­zer Spann­zap­fen  für Span­ner der Se­rie H8.​xx . Mit die­sem Spann­zap­fen ist ein au­to­ma­ti­scher Elek­tro­den­wech­sel im Pick-Up ver­fah­ren mög­lich.

    Spann­zap­fen H6.611

    Län­ge­rer Spann­zap­fen mit in­te­grier­ter Grei­fer­flä­che für au­to­ma­ti­schen Wech­sel mit­tels Hand­ling­ge­rä­ten und Ro­bo­tern. Die­ser Spann­zap­fen ist nur mit Span­nern der Se­rie H6.​xx ver­wend­bar.
    Bei Neu­an­schaf­fun­gen ist der Spann­zap­fen H6.​xx zu emp­feh­len!

    In den nach­fol­gen­den Pro­dukt­be­schrei­bun­gen sind die Span­ner für den Spann­zap­fen H6.611 rot ein­ge­färbt, für den Spann­zap­fen H5.611 blau.

    Spannzapfenvergleich_d


    Ka­ta­log SPANN­SYS­TEM 5000 für Sen­ke­ro­dier­ma­schi­nen

    Spannzapfen

    Alle Paletten und Halter sowie das Referenz-Set HPF 5000 können mit dem Spannzapfen H 5.611 (für die Spanner Baureihe H8..) oder H 6.611 (für Spanner Baureihe H6..) ausgerüstet werden.

    H 5.611 Spannzapfen | H 5.611.1 Zentrierhülse | H 5.611.2 Distanzhülse

    H5_611_z
    H 5.611 Spannzapfen H 5.611.1 Zentrierhülse
    Zur Aufnahme der Paletten und Halter in den Spannern der Baureihe H 8.. sowie zur Magazinierung in den Magazingabeln H 5.60 bzw. H 5.62 sowie Rund- und Linearmagazinen.
    Mit zentraler Spülbohrung.

    H 5.611.2 Distanzhülse
    Die Distanzhülse H 5.611.2 kann, zur Ablage in den älteren Magazingabeln H 5.57.. gegen die Zentrierhülse
    H 5.611.1 ausgetauscht werden.

    H 6.611 Spannzapfen

    H6_611_z
    Zur Aufnahme der Paletten und Halter in den Spannern der Baureihe H 6.. sowie zur Magazinierung in Magazingabeln, Rund-, Linearmagzinen und automatischen Wechselsystemen.
    Mit zentraler Spülbohrung.

    Pneumatische Werkzeugspanner (Elektrodenspanner) Baureihe H6.xx

    Die Werkzeugspanner  sind zum Einbau in die Maschinenpinole bzw. C-Achse der Senkerodiermaschine vorgesehen, können aber auch auf dem Maschinentisch montiert oder in diesen integriert werden.

    H6.11.7 Werkzeugspanner

    H6_11_7_z
    Zum Einbau in C-Achsen. Anschluß für Druckluft und Spülung  von oben. Die Spannerrückseite ist als Ausrichtfläche parallel zum Zentrierprisma geschliffen.

    Positionier- bzw. Wiederholgenauigkeit:  <= 0,002 mm
    Spannkraft:  2500 N
    Zulässiges Elektrodengewicht:  50 kg
    Zulässiger Erodierstrom:  120 A
    Druckluft: min.  6 bar
    Gewicht:  2,6 kg

    H 6.11.10 Werkzeugspanner

    H6_11_10_z
    wie H 6.11.7 aber mit ebener Befestigungsfläche.

    Positionier- bzw. Wiederholgenauigkeit:  <= 0,002 mm
    Spannkraft:  2500 N
    Zulässiges Elektrodengewicht:  50 kg
    Zulässiger Erodierstrom:  120 A
    Druckluft: min. 6 bar
    Gewicht: 2,2 kg

    H 6.11.10.1 Werkzeugspanner (Einbauspanner)

    H6_11_10_1_z
    Aufnahme von Haltern und Paletten der Baureihe H 5... und der Palette H 6.42A.

    Positionier- bzw. Wiederholgenauigkeit:  <= 0,002 mm
    Spannkraft:  2500 N
    Zulässiges Elektrodengewicht: 50 kg
    Zulässiger Erodierstrom: 60 A
    Druckluft: min.  6 bar
    Gewicht: 1,5 kg

    H 6.11.10.2R Werkzeugspanner rostfrei

    H6_11_10_2R_z
    Wie H 6.11.10.1 aber in Gehäuse eingebaut

    Gewicht  2,3 kg

    Palettenspanner Baureihe H6.xx

    Die Palettenspanner sind zur Montage auf dem Maschinentisch vorgesehen,  können aber auch an der Maschionenpinole montiert werden.

    ​H 6.11.10.3 Palettenspanner, pneumatisch

    H6_11_10_3_z
    Die Flanschrückseite ist als Ausrichtfläche parallel zum Zentrierprisma geschliffen.

    Positionier- bzw. Wiederholgenauigkeit  <= 0,002 mm
    Spannkraft   2500 N
    Zul. Beladegewicht  100 kg
    Zul. Arbeitsstrom  120 A
    Druckluft min.  6 bar
    Gewicht  9 kg

    H 6.12 Palettenspanner, manuell

    H6_12_z
    Rund, mit vier Befestigungsschrauben M8. Zum Anbau an die Maschinenpinole oder auf den Maschinentisch.
    Positionier- bzw. Wiederholgenauigkeit: <= 0,002 mm
    Spannkraft: 9500 N
    Zul. Elektroden- / Werkstückgewicht: 100 kg
    Zul. Arbeitsstrom: 120 A
    Gewicht: ca. 3 kg

    H 6.811 Palettenspanner, manuell

    H6_811
    H 6.811 Palettenspanner, manuell
    Die vier präzisionsgeschliffenen Auflageflächen, die auch zur Ausrichtung auf der Maschine dienen, ermöglichen einen horizontalen und vertikalen Einsatz.

    Positioniergenauigkeit <= 0,002 mm
    Spannkraft 10000 N
    Gewicht  ca. 4,5 kg

    H 6.811.1 Palettenspanner, manuell
    Wie H 6.811, aber mit zusatzlicher Z-Unterstüzung der Paletten H8.128.
    Gewicht  ca. 9.9 kg

    H 6.16 Palettenspanner, manuell

    H6_16_z
    Ausführung wie H 6.811 aber zylindrisch. Mit versenkter Innensechskant-Spannschraube. Zentriersitz und 8 Befestigungsschrauben M5. Für stationären und rotierenden Einsatz.
    Positioniergenauigkeit <= 0,002 mm
    Spannkraft 6000 N  
    Geeignet für den Einnsatz im Dielektrikum.

    Pneumatische Werkzeugspanner (Elektrodenspanner) Baureihe H8.11.x

    Die pneumatischen Werkzeugspanner sind zum An- oder Einbau in die Pinole bzw. C-Achse der Senkerodiermaschine  vorgesehen, können aber auch auf dem Maschinentisch montiert oder integriert werden. Die Spannung erfolgt über Federkraft, geöffnet wird pneumatisch mit 6 bar Druck. Die pneumatischen Spanner sind mit integrierten Z-Reinigungsdüsen ausgestattet, welche auch zur Spannüberwachung (Belegkontrolle) verwendet werden können (Drucküberwachung).

    H 8.11.7 Werkzeugspanner, ohne MINIFIXplus Elektrodenspanner | H 8.11.17 Werkzeugspanner, mit integriertem MINIFIXplus Elektrodenspanner

    H8_11_7_z
    H 8.11.7 Werkzeugspanner, ohne MINIFIXplus Elektrodenspanner
    H 8.11.17 Werkzeugspanner, mit integriertem MINIFIXplus Elektrodenspanner
    Zum Einbau in C-Achsen.
    Pneumatik und Spülanschluss von oben.
    Spannerrückseite als Ausrichtfläche parallel zum Zentrierprisma geschliffen.
    Positionier- bzw. Wiederholgenauigkeit  < 0,002 mm
    Spannkraft (Spanner ohne MINIFIXplus)  2500 N
    Spannkraft (Spanner mit MINIFIXplus)  1500 N
    Zul. Elektrodengewicht  50 kg
    Zul. Arbeitsstrom  120 A
    Druckluft min.  6 bar
    Gewicht  2,5 kg

    H 8.11.10 Werkzeugspanner, ohne MINIFIXplus Elektrodenspanner | H 8.11.20 Werkzeugspanner, mit integriertem MINIFIXplus Elektrodenspanner

    H8_11_10_z
    Zum Einbau in C-Achsen oder zur Integration in den Maschinentisch.
    Pneumatik- und Spülanschluss von oben.
    Spannerrückseite als Ausrichtfläche parallel zum Zentrierprisma geschliffen.
    Positionier- bzw. Wiederholgenauigkeit  m 0,002 mm
    Spannkraft (Spanner ohne MINIFIXplus)  2500 N
    Spannkraft (Spanner mit MINIFIXplus)  1500 N
    Zul. Elektrodengewicht  50 kg
    Zul. Arbeitsstrom  120 A
    Druckluft min.  6 bar
    Gewicht  2,15 kg

    Manuelle Werkzeug- und Palettenspanner für Spannzapfen H5.611

    Die manuellen Werkzeugspanner  sind für den Einsatz  an der Pinole manueller Erodiermaschinen ausgelegt. Sie sind mit einem seitlichen Anschluss für  die Zentralspülung ausgestattet. Die Spannung der Paletten und Halter erfolgt manuell über einen Spannring. Der Werkzeugspanner H 8.12 kann auch auf dem Maschinentisch als Palettenspanner eingesetzt werden.

    H 8.12 Werkzeugspanner, manuell

    H8_12_z
    Rund, mit vier Befestigungsschrauben M8. Zum Anbau an die Maschinenpinole oder auf den Maschinentisch.
    Positionier- bzw. Wiederholgenauigkeit  m 0,002 mm
    Spannkraft   2500 N
    Zul. Elektroden- / Werkstückgewicht  100 kg
    Zul. Arbeitsstrom  120 A
    Gewicht  3,5 kg

    H 8.811 Palettenspanner und H 8.811.1 Palettenspanner, manuell

    H8_811_z
    H 8.811 Palettenspanner, manuell
    Mit kraftschlüssiger Klemmung. Die vier präzisionsgeschliffenen Auflageflächen, die auch zur Ausrichtung auf der Maschine dienen, ermöglichen einen horizontalen und vertikalen Einsatz. Das Maß vom Zentrum zu den Auflageflächen ist eingraviert. Für den Einsatz im Dielektrikum geeignet.
    Positioniergenauigkeit m 0,002 mm
    Spannkraft 10000 N
    Gewicht  3,5 kg

    H 8.811.1 Palettenspanner, manuell
    Wie H 8.811, aber mit zusätzlicher Z-Unterstützung der Paletten H 8.128.
    Gewicht  6,5 kg

    H 8.16 Palettenspanner und H 8.16.1 Palettenspanner, manuell

    H8_16_z
    H 8.16 Palettenspanner, manuell
    Zylindrisch, mit versenkter Innensechskant-Spannschraube. Zentriersitz und 8 Befestigungsschrauben M5. Für rotierenden Einsatz und Einsatz im Dielektrikum geeignet.
    Positioniergenauigkeit m 0,002 mm
    Spannkraft 6000 N

    H 8.16.1 Palettenspanner, manuell
    Wie H 8.16 aber mit vorstehender Sechskant-Spannschraube wie H 8.811. Für stationären Einsatz.

    Referenzset: HPF 5000 Referenz-SET PrisFix

    HPF5000_z
    Das Referenz-Set ermöglicht eine Spannen von Elektrodenrohlingen und Werkstücken ohne Palette  bzw. Halter. Die Referenzprismen zur X-, Y-Positionierung und Z-Auflagenbolzen werden direkt in die Elektrodenrohlinge oder Werkstücke eingeklebt.


    HPF 5000 Referenz-SET PrisFix
    Bestehend aus vier Z-Anlagen und vier X-Y-Referenzprismen zurm direkten einkleben auf Elektroden oder Werkstücken ab 50x50 mm bzw.  Durchmesser 67 mm.
    Liefermenge:  10 Sets
    Spannzapfen H 5.611 oder H 6.611 bitte separat bestellen.

    Anwendungshinweise

    Pneumatische Palettenspanner H6.10.1 und H6.10.2

    Die pneumatischen Palettenspanner H6.10.1 und H6.10.2 wurden für die Palettierung von Werkstücken auf HSC-Fräsmaschinen und Bearbeitungszellen entwickelt. Durch die komplette Abdichtung sind sie für raue Einsatzbedingungen bestens vorbereitet und gewährleisten, zusammen mit der integrierten Belegkontrolle, auch bei automatischem und unbeaufsichtigtem Palettenwechsel durch ein Handlinggerät (Roboter) einen prozesssicheren Betrieb.

    Gemeinsame Merkmale:
    • Wiederholgenauigkeit <= 0,002 mm
    • Spannkraft ohne Nachspannung 10 000 N
    • Spannkraft mit Nachspannung 18 000 N
    • Z-Auflagen mit integrierter Reinigungs- und Belegkontrollfunktion
    • Umlaufende Dichtung zum Schutz gegen das Eindringen von Schmutz
    • Dichtung an den Palettendurchmesser (148,105 mm) anpassbar

    H6.10.1 Palettenspanner

    zur integration in den Maschinentisch
    für Paletten H6.105 und H6.148

    Wiederholgenauigkeit <= 0,002 mm 
    Spannkraft ohne Nachspannung 10 000 N
    Spannkraft mit Nachspannung 18 000 N
    Z-Auflagen mit integrierter Reinigungs- und Belegkontrollfunktion
    Umlaufende Dichtung zum Schutz gegen das Eindringen von Schmutz
    Dichtung an den Palettendurchmesser (148,105 mm) anpassbar.

    H6.10.2 Palettenspanner

    wie H6.10.1 aber mit Grundplatte zum Aufbau auf den Maschinentisch

    H6.10.3 Palettenspanner

    wie H6.10.1 aber mit rechteckiger Grundplatte zum Aufbau auf den Maschinentisch

    H6.10.105 Späneschutz

    dient als Späneschutz für die Spanner H6.10.1, H6.10.2, H6.10.3  beim Einsatz der Palette H6.105 (Durchmesser 105 mm) 

    Werkstückpaletten für die Palettenspanner H6.10.1 und H6.10.2

    Die Paletten H6.105 und H6.148 , die in Aluminium oder Stahl angeboten werden, sie sind für das automatische Handling mit außen liegenden Greifernuten ausgestattet und für die Verwendung eines Identifikations-Chips vorbereitet. Damit sind alle Voraussetzungen für eine automatische Beladung der Maschine durch ein Handlinggerät geschaffen. Als Standard stehen zwei Palettengrößen (Durchmesser  105 mm und 148 mm) zur Verfügung. Sonderpaletten nach Kundenanforderung sind ebenfalls möglich.

    H6.105 Palette

    aus Stahl, mit Greifernuten für automatisches Handling.
    Durchmesser 105 mm

    H6.105A Palette
    wie H6.148 aber aus Aluminium

    H6.148 Palette

    aus Stahl, mit Greifernuten für automatisches Handling.
    Durchmesser 148 mm 

    H6.148A Palette
    wie H6.148 aber aus Aluminium

    Zentrierspanner

    Der Zentrierspanner ist eine kostengünstige und universelle Lösung zur Spannung von unterschiedlichsten Werkstücken für eine Fünf-Seiten Bearbeitung. Das Nullpunkt-Spannsystem als Basis gewährleistet einen stets gleichen Bezugspunkt. Dies ist für die Prozesssicherheit bei automatischer Beladung absolute Voraussetzung.

    Die 80 mm breiten Wendebacken und Gripleisten ermöglichen bereits vielfältige Spannmöglichkeiten. Für spezielle Spannaufgaben können optional 125 mm breite Wende- oder Prismenbacken montiert werden.

    H6.148ZSK Zentrierspanner

    Präziser Zentrierspanner mit geschliffenen Wendebacken H9.GB80P und Gripleisten, montiert auf PaletteH6.148.
    Backenbreite  80 mm 
    Spannbereich (Wendebacken) 0 –190 mm
    Zentriergenauigkeit  0,020 mm
    Spannkraft (bei 80 Nm Anzugskraft)  16000 N
    Gesamtlänge  246 mm
    Schieberbreite  80 mm
    Bettlänge  230 mm
    Gewicht   ca. 9 kg

    H 9.PB80 Prismenbacke

    Prismen-Wendebacken mit zwei 110 Grad Prismen sowie einer Spann- und Auflagefläche.
    Spannbereich (Prisma)                                    
    Durchmesser 11-30  /   28-80 mm
    Spannbereich (Spannfläche 3x3 mm) 6,5 - 130 mm
    Backenbreite  80 mm

    Pneumatische Werkzeugspanner Baureihe H6.xx

    Die pneumatischen Werkzeugspanner  der Serie H6.11.10... können auf dem Maschinentisch montiert oder integriert werden.

    Als Werkstückpaletten sind die Paletten H5.50, H8.88 oder H8.128 mit dem Spannzapfen H6.611 einzusetzen

    H 6.11.10.3 Palettenspanner

    Die Flanschrückseite ist als Ausrichtfläche parallel zum Zentrierprisma geschliffen.
    Positionier- bzw. Wiederholgenauigkeit  <= 0,002 mm
    Spannkraft   2500 N
    Zul. Beladegewicht  100 kg
    Zul. Arbeitsstrom  120 A
    Druckluft min.  6 bar
    Gewicht  9 kg

    H 6.11.10.1 Werkzeugspanner (Einbauspanner)

    Aufnahme von Haltern und Paletten der Baureihe H 5...
    Positionier- bzw. Wiederholgenauigkeit  <= 0,002 mm
    Spannkraft   2500 N
    Zulässiges Elektrodengewicht  50 kg
    Zulässiger Erodierstrom  60 A
    Druckluft min.  6 bar
    Gewicht  1,5 kg

    H 6.11.10.2R Werkzeugspanner rostfrei

    Aufnahme von Haltern und Paletten der Baureihe H 5...
    Positionier- bzw. Wiederholgenauigkeit  <= 0,002 mm
    Spannkraft   2500 N
    Zulässiges Elektrodengewicht  50 kg
    Zulässiger Erodierstrom  60 A
    Druckluft min.  6 bar
    Gewicht  2,3 kg

    Manuelle Palettenspanner Baureihe H6.12, H6.16, H6.811

    Die Palettenspanner sind zur Montage auf dem Maschinentisch vorgesehen. Als Werkstückpaletten sind die Paletten H5.50, H8.88 oder H8.128 mit dem Spannzapfen H6.611 einzusetzen

    H 6.811 Palettenspanner, manuell

    Die vier präzisionsgeschliffenen Auflageflächen, die auch zur Ausrichtung auf der Maschine dienen, ermöglichen einen horizontalen und vertikalen Einsatz.
    Positioniergenauigkeit <= 0,002 mm
    Spannkraft 10000 N
    Gewicht  ca. 4,5 kg

    H 6.811.1 Palettenspanner, manuell
    Wie H 6.811, aber mit zusatzlicher Z-Unterstüzung der Paletten H8.128.
    Gewicht  ca. 9.9 kg

    H 6.16 Palettenspanner, manuell

    Ausführung wie H 6.811 aber zylindrisch. Mit versenkter Innensechskant-Spannschraube. Zentriersitz und 8 Befestigungsschrauben M5. Für stationären und rotierenden Einsatz.
    Positioniergenauigkeit <= 0,002 mm
    Spannkraft 6000 N  
    Geeignet für den Eins  atz im Dielektrikum.

    Spannzapfen H6.611 für Paletten

    Zur Aufnahme der Paletten und Halter in den Spannern der Baureihe H 6.. sowie zur Magazinierung in Magazingabeln, Rund-, Linearmagzinen und automatischen Wechselsystemen.
    Mit zentraler Spülbohrung.

    Paletten und Halter aus Aluminium

    H 6.42A Palette

    H6_42A_z
    Aluminium, Durchmesser 42 mm für Spannzapfen H 6.620.
    Für CU-Elektroden von  ø□ 20 mm bis 42 mm und für Grafitelektroden von ø□ 23 mm bis 42 mm. Befestigung durch Verschraubung mit Flachkopf-Schrauben 
    (Lieferung ohne Spannzapfen H 6.620).
    Gewicht  0,040 kg

    H 6.620 Spannzapfen

    H5_620_z
    Mit M6 Gewinde für die Palette H 6.42A.
    Zentrale Spülbohrung.
    Für manuelle und automatische Beladung geeignet.

    H 5.49A Palette

    H5_49A_z
    Für CU-Elektroden bis  ø□ 75 mm, für Grafitelektroden
    bis  ø□ 100 mm, gefräst auf H 6.811 bzw. H 8.811
    Befestigung von Elektrode bzw. Werkstück durch Verschraubung von oben oder unten. Ohne Befestigungsbohrungen.
    Liefermenge:  9 Stück (ohne Spannzapfen)
    Gewicht:  0,12 kg

    H 5.49/70A Palette zur Selbstbearbeitung

    H5_49A70_z
    Wie H 5.49 A, aber 70 mm lang
    Liefermenge:  9 Stück (ohne Spannzapfen)
    Gewicht:  0,25 kg

    H 8.88A Palette

    H8_88A
    Für CU-Elektroden bis ø□ 100 mm, für Graphitelektroden
    bis ø□ 150 mm, gefräst auf H 6.811 bzw. H 8.811
    Liefermenge:  5 Stück (ohne Spannzapfen)
    Gewicht:  0,5 kg

    H 8.128A Palette

    H8_128A
    Für CU-Elektroden bis ø□ 160 mm, für Grafitelektroden
    bis ø□ 250 mm, gefräst auf H 6.811.1 bzw. H 8.811.1
    Liefermenge:  1 oder 5 Stück (ohne Spannzapfen)
    Gewicht:  0,5 kg

    Paletten aus Stahl für die Spanner der Baureihe H6.11xx, H6.12, H6.811

    Paletten und Halter aus Stahl sind durch chemische Vernicklung rostgeschützt, sie garantieren eine hohe Wiederholgenauigkeit und lange Lebensdauer auch bei hohen Bearbeitungskräften. Die Zentrierprismen und Z-Abstützungen sind induktiv gehärtet. 
    Spannzapfen H6.611 bitte separat bestellen!

    H 5.50 Palette

    Für CU-Elektroden und Werkstücke bis  ø□ 75 mm, Grafitelektroden bis ø□ 100 mm, gefräst auf H 6.811 bzw. H 8.811.Befestigung von Elektrode bzw. Werkstück durch Verschraubung von oben oder unten. Ohne Befestigungsbohrungen.
    Gewicht:  0,5 kg
    H 5.50R  Palette, rostfrei
    wie H 5.50 aber rostfrei (rostfreie Spannzapfen H 5.611R und H 5.661.1R bzw. H 6.611R verwenden).

    H 8.88 Palette

    Für CU-Elektroden und Werkstücke bis ø□ 100 mm, für Grafitelektroden bis ø□ 150 mm, gefräst auf H6.811 bzw. H8.811.
    Gewicht:  1,2 kg
    H 8.88R  Palette, rostfrei
    wie H 8.88 aber rostfrei (rostfreie Spannzapfen H 5.611R und H 5.661.1R bzw. H 6.611R verwenden).

    H 8.128 Palette

    Für CU-Elektroden und Werkstücke bis ø□ 160 mm, für Grafitelektroden bis ø□ 250 mm, gefräst auf H 6.811.1 bzw. H 8.811.1.
    Gewicht:  2,5 kg

    Paletten und Halter aus Aluminium

    H 6.42A Palette

    H6_42A_z
    Aluminium, Durchmesser 42 mm für Spannzapfen H 6.620.
    Für CU-Elektroden von ø□ 20 mm bis 42 mm und für Grafitelektroden von ø□ 23 mm bis 42 mm. Befestigung durch Verschraubung mit Flachkopf-Schrauben 
    (Lieferung ohne Spannzapfen H 6.620).
    Gewicht  0,040 kg

    H 6.620 Spannzapfen

    H6_620_z
    Mit M6 Gewinde für die Palette H 6.42A.
    Zentrale Spülbohrung.
    Für manuelle und automatische Beladung geeignet.

    Halter aus Stahl

    Der Elektroden- bzw. Werkstückrohling wird entweder an einer Adapterplatte H 5.50.11 befestigt oder mit drei Gewindebohrungen, zwei Referenz- und einem Fixierstift ausgestattet und direkt am U-Halter kraftschlüssig verschraubt. Die Elektrode kann jederzeit vom Halter getrennt und ggf. mit hoher Wiederholgenauigkeit montiert werden.

    Spannzapfen bitte separat bestellen!

    H 5.50.1 U-Halter

    H5_50_1_z
    Für  CU-Elektroden bis ø□ 60 mm, für  Grafitelektroden bis ø□ 100 mm, gefräst auf H 8.501.
    Bei Grafitelektroden empfehlen wir Gewindeeinsätze.
    Wiederholgenauigkeit (gleicher Halter)  0,002 mm
    Wechselgenauigkeit (anderer Halter)  0,005 mm
    Gewicht  0,75 kg

    H 5.50.11 Adapterplatte

    H5_50_11_z
    Für U-Halter H 5.50.1, Aluminium,  l 50 mm, mit Referenz- und Fixierstiften.
    Liefermenge: Satz a 10 Stück

    H 5.50.25 V-Halter

    H5_50_25_z
    zentrische Aufnahme von Rund- bzw. Vierkant-Elektroden und Werkstücken bis ø□ 25 mm. Halter gehärtet und chemisch vernickelt. Mit seitlichem Spülanschluss.
    Die Anlageflächen sind parallel und lagegenau zu den Zentrierprismen ausgerichtet. Wiederholgenauigkeit gemessen  50 mm unter dem V-Halter < 0,01 mm.
    Gewicht:  0,70 kg

    H 5.50.3 F-Halter

    H5_50_3_z
    Flachhalter für Elektroden und Werkstücke bis 20 mm Stärke. Halter gehärtet und chemisch vernickelt. Mit seitlichem Spülanschluss.
    Die Anlageflächen sind parallel und lagegenau zu den Zentrierprismen ausgerichtet. Wiederholgenauigkeit, gemessen  50 mm unter dem F-Halter < 0,01 mm.
    Gewicht:  0,6 kg

    Spannzangenhalter

    H5_50_4_z
    H 5.50.4  Spannzangenhalter
    Spannbereich 0,5 - 16 mm, für Spannzange H 5.50.41, gehärtet und chemisch vernickelt. Mit Zentralspülung.  Eingebaute, leicht austauschbare Dichtscheibe mit 3,7 mm Bohrung. 5 Dichtscheiben ohne Bohrung im Lieferumfang enthalten.
    Achsfehler Zentrierprisma - Spannkonus < 0,01 mm.
    Gewicht:  1,0 kg

    H 5.50.41 Spannzange ER/ESX 25
    Spannbereich stufenlos von 0,5 - 16 mm.
    Spannzangengröße von ø 1 - ø 16 mm, 1 mm steigend.
    Rundlauffehler bis ø 6 mm 0,015, ab ø 7 mm 0,02 mm.

    H 5.50.42 Ersatz-Dichtscheiben (ohne Bild)
    Satz mit 5 Stück ohne Bohrung für H 5.50.4
    H 5.50.43 Hakenschlüssel (ohne Bild)
    Für Spannmutter von Spannzangenhalter H 5.50.4.

    Spannzangenhalter

    H5_50_5_z
    H 5.50.5 Spannzangenhalter
    Spannbereich 3 -  26 mm. Für Spannzange H 5.50.51,  gehärtet und chemisch vernickelt. Mit Zentralspülung.  Eingebaute, leicht austauschbare Dichtscheibe mit 2,7 mm Bohrung. 5 Dichtscheiben ohne Bohrung im Lieferumfang enthalten.
    Achsfehler Zentrierprisma - Spannkonus < 0,01 mm.
    Gewicht:  1,2 kg

    H 5.50.51 Spannzange ER/ESX 40
    Spannbereich stufenlos von 3 - 26 mm.
    Spannzangengröße von x 4 - x 26 mm, 1 mm steigend.
    Rundlauffehler bis x 6 mm 0,015, ab x 7 mm 0,025 mm.

    H 5.50.52 Ersatz-Dichtscheiben (ohne Bild)
    Satz mit 5 Stück ohne Bohrung für H 5.50.5

    H 5.50.53 Hakenschlüssel (ohne Bild)
    Für Spannmutter von Spannzangenhalter H 5.50.5.

    Spannzangenhalter

    H5_51_40_z
    H 5.51.40 Spannzangenhalter
    Spannbereich 0,5-10 mm. Für Spannzange H 50.41,  gehärtet und chemisch vernickelt. Mit Zentralspülung.  Eingebaute, leicht austauschbare Dichtscheibe mit 3,7 mm Bohrung. 5 Dichtscheiben ohne Bohrung im Lieferumfang enthalten.
    Gewicht:  0,8 kg

    H 50.41 Spannzange ER/ESX 16
    Spannbereich stufenlos von 0,5-10 mm.
    Spannzangengröße von ø 1 - ø 10 mm, 1 mm steigend.
    Rundlauffehler bis ø 5 mm 0,01, ab ø 6 mm 0,02 mm.

    H 50.42 Ersatz-Dichtscheiben (ohne Bild)
    Satz mit 5 Stück ohne Bohrung für H 5.51.40

    H 5.50.20 Hydraulikspannfutter

    H5_50_20_z
    Zur präzisen Aufnahme und Winkelfixierung der Elektrodenschäfte
    Gehärtet und chemisch vernickelt.
    Mit Zentralspülung und seitlichem Spülanschluss.

    Wechselgenauigkeit des Elektrodenschaftes,
    gemessen 50 mm unter dem Spannfutter  <0,005 mm
    Wiederholgenauigkeit   < 0,002 mm
    Das Maß vom Zentrierprisma zum Fixierstift ist bei allen
    Hydraulikspannfuttern gleich (< 0,01 mm).
    Gewicht:  2 kg

    Spannzapfen H 5.611 bzw. H 6.611 bitte separat bestellen!

    H 50/25 Elektrodenschaft, Arbeitslänge 25 mm

    H50_25_z
    Durchmesser 20 mm, mit 30°-Fixierschräge am Schaftende. Passungsseite und Fixierschräge induktiv gehärtet und feinstgeschliffen. Spülbohrung angebohrt. Elektrodenseite ungehärtet, zur Befestigung des Elektrodenrohlings durch Löten, Kleben, Schrauben etc.
    Zulässiges Elektrodengewicht  5 kg.

    H 50/50 Elektrodenschaft, Arbeitslänge 50 mm
    Wie H 50/25 aber Arbeitslänge 50 mm.

    H 50.65 Kugeltaster + H 50.66 Kugeltaster

    H50_65_z
    H 50.65 Kugeltaster
    Zur Positionsbestimmung des Werkstückes. 50 mm lang. Gehärtete Stahlkugel, Durchmesser 4 bzw. 10 mm

    H 50.66 Kugeltaster
    100 mm lang, sonst wie H 50.65.

    Kontrollwerkzeuge: H 5.50.66/2 Kugeltaster

    H5_50_66_2_z
    Zur Positionsbestimmung des Werkstückes.
    Gehärtete Stahlkugel,  2 (+0,002 –0,005) mm.
    H 5.50.66/5 Kugeltaster
    wie H 5.50.66/2, aber Stahlkugel  5 (+0,002 –0,005) mm

    H 5.50.7 3D-Taster

    H5_50_7_z
    Zur Positionsbestimmung des Werkstückes durch Anfahren von Kanten und Bohrungen. Für alle drei Richtungen ist ein Überfahrschutz von 1 mm gegeben. Die Repetiergenauigkeit in X-, Y- und Z-Richtung beträgt 0,002 mm.
    Kugeldurchmesser 5 mm

    H 5.50.8 Kontrolldorn

    H5_50_8_z
    Zum Ausrichten und zur Kontrolle der Axial- und Radiallage der montierten Werkzeugspanner, sowie zur Rundlauf- und Systemkontrolle.

    H 5.50.9 Ausrichtlehre

    H5_50_9_z
    Zum Ausrichten und zur Kontrolle der Werkzeug- und Palettenspanner in X/Y-Richtung und zur Überprüfung der Achslage Pinole-Palettenspanner.

    H 5.50.67 Referenztaster (mit Magnetfuß)

    H5_50_67_z
    Zur Lagebestimmung der Elektrode über angefräste Referenzflächen bzw. zur Überprüfung des Elektrodenabbrandes.
    Kugeldurchmesser 10 mm
    Magnetfuß-Durchmesser  58 mm

    MINIFIX Halter, Adapter, Paletten, Rohelektroden

    Kleine Elektroden (bis 30 mm bei Kupfer und bis 40 mm bei Grafit)  werden preiswert und mit höchster Wiederholgenauigkeit gespannt. Dazu werden entweder die mit vorgefertigten Zentrierprismen ausgerüsteten MINIFIX-Elektrodenrohlinge eingesetzt oder eigene Elektrodenrohlinge an den preiswerten Paletten H 5.51.11 befestigt. Das Zentrierprisma, verbunden mit separaten Z-Auflagen, gewährleistet höchste Wiederhol- und Wechselgenauigkeit.

    Die MINIFIX-Halter sind aus rostfreiem Stahl und somit auch für den Einsatz auf der Drahterodiermaschine geeignet.

    Spannzapfen H 5.611 bzw. H 6.611 bitte separat bestellen!

    H 5.51.1 P-Halter + H 5.51.2 P-Halter

    H5_51_1_z
    H 5.51.1  P-Halter (Länge 72 mm; Z-Maß 70 -0,01)
    H 5.51.2  P-Halter (Länge 152 mm; Z-Maß 150 -0,01 )
    Zur präzisen Aufnahme der MINIFIX- und MINIFIXplus Elektroden und Paletten.
    Mit Zentralspülung und seitlichem Spülanschluss.

    Genauigkeit mit MINIFIX-Palette bzw. Rohelektrode:
    Wiederholgenauigkeit (gleicher Halter) < 0,005 mm
    Wechselgenauigkeit (anderer Halter) < 0,01 mm
    Längenunterschied von Halter zu Halter < 0,01 mm
    Gewicht  0,6 kg / 0,8 kg

    H 5.51.5  P-Halter (Länge 72 mm; Z-Maß 70 -0,01)
    H 5.51.6  P-Halter (Länge 152 mm; Z-Maß 150 -0,01 )
    Wie H 5.51.1 / H 5.51.2  aber mit 36 mm Schaftdurchmesser. 
    Gewicht  1,2 kg / 1,8 kg

    H 8.511 Fräsadapter

    H8_511_z
    Zur präzisen und kraftschlüssigen Aufnahme und Bearbeitung der MINIFIX- und MINIFIXplus-Elektrodenrohlinge z. B. auf der Fräsmaschine.
    Der Adapter passt auf Werkzeugspanner der Serie H6.xx und H8.xx
    Gewicht  0,8 kg

    H 5.51.11 Palette + H 5.51.111 Schraube

    H5_51_11_z
    H 5.51.11 Palette
    Aluminium mit Referenzpunkt und 6,5 mm Bohrung.
    Für Kupfer- und Grafitelektroden.
    Liefermenge: Satz à 30 Stück.

    H 5.51.111 Schraube
    Zur Befestigung der Palette H 5.51.11 an Grafitelektroden.
    Liefermenge: Satz à 30 Stück.

    H 5.51.17 Palette

    H5_51_17_z
    wie H 5.51.11 aber mit 38  mm Durchmesser, vier Befestigungsbohrungen für Schraube M4 und zentralem Gewinde M6.
    Liefermenge: Satz à 20 Stück.

    H 5.51.12 Palette

    H5_51_12_z
    Rostfrei, ungehärtet mit Referenzpunkt und Anzugsgewinde. Befestigung durch Kleben, Löten, Schrauben.
    Liefermenge: Satz à 20 Stück.

    HCU.. MINIFIX-Rohelektroden aus Kupfer

    HCU_MINIFIX_z
    Das Zentrierprisma ist vorgefräst. Es wird beim ersten Spannvorgang, auf dem Fräsadapter H 8.511 oder einem Halter, durch die Zentriernasen präzise geprägt.

    HCU 20/35, Durchmesser 20 mm, 35 mm lang, 10 Stück
    HCU 30/35, Durchmesser 30 mm, 35 mm lang, 10 Stück
    HCU 30.30/35, Quadratisch 30 mm, 35 mm lang, 10 Stück
    HCU 233, 10 Stück gemischt, 4/4/2 Stück
    Lieferung in Kassetten.

    Weitere Abmessungen und Grafit auf Anfrage.

    MINIFIXplus

    Die MINIFIXplus-Elektrodenrohlinge sind zusätzlich mit einer Nut zur direkten Magazinierung in den Magazingabeln von Linear- und Scheibenmagazinen ausgestattet. Sie können, nach der Montage des Spannzapfens H 5.620, im Pick-Up-Verfahren automatisch in die Spanner H 8.11.17 bzw. H 8.11.20 an der Erodiermaschinenpinole eingewechselt werden. Das Zentrierprisma wird wie bei den MINIFIX-Elektroden beim ersten Spannvorgang im Fräsadapter oder auf einem Halter präzise geprägt.

    H 5.20.1 MINIFIXplus Palette

    H5_20_1_z
    Aluminium, Durchmesser 36 mm, mit Referenzpunkt und vier Befestigungsbohrungen für Schraube M4.
    Ablagenuten für die Magazinierung in Magazingabeln.
    Direkte Aufnahme im Spanner H 8.11.17, H 8.11.20.
    Liefermenge: Satz à 20 Stück.

    Zur Aufnahme im Spanner Spannzapfen H 5.620 separat bestellen.

    HCU 5.. MINIFIXplus-Rohelektroden

    HCU5_MINIFIXplus_z
    Ausgerüstet mit Ablagenuten für die Magazinierung in Magazingabeln. Direkte Aufnahme im Spanner H 8.11.17 bzw. H 8.11.20. Das Zentrierprisma ist vorgefräst. Es wird beim ersten Spannvorgang, auf dem Fräsadapter H 8.511, durch die Zentriernasen präzise geprägt.
    HCU 5.20/60, x 20 mm, 60 mm lang, 10 Stück
    HCU 5.30/60, x 30 mm, 60 mm lang, 10 Stück
    HCU 5.30.30/60,  l 30 mm, 60 mm lang, 10 Stück
    HCU 5.233, 10 Stück gemischt, 4/4/2 Stück
    Lieferung in Kassetten.

    H 5.620 Spannzapfen

    H5_620_z
    Zur Aufnahme der MINIFIXplus-Rohelektroden HCU 5.. und Palette H 5.20.1 in den Spannern H 8.11.17, H 8.11.20.

    Liefermenge: Satz à 10 Stück (H 5.620S)